Kategorien
Blog

Blog Podcast: Wasser und Flüssigkeiten

Dr.YU mit Glas Wasser

Wasser, Tee & andere Getränke: Was trinke ich am Besten und wann? Ein paar allgemeine Tipps!

In diesem Blogbeitrag gehen wir gemeinsam auf das Thema Wasser und Flüssigkeiten ein.

 

Vom Biologie-Unterricht wissen wir ja, dass wir zu 70% aus Wasser bestehen, Babys sogar zu fast 90%. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass wir ein Grundverständnis zu diesem Thema haben.

 

Am Besten setzen wir gleich bei einigen Kernfragen an: Wann sollte man was trinken? Was trinkst du wenn du großen Durst hast? Welche Getränke reinigen bzw. beruhigen deinen Körper? Was füllt deine Kraftreserven schnell wieder auf?

 

Die Antworten auf diese Fragen sind auch von deinem Lebensstil abhängig. Bewegst du dich nicht so viel viel, dann empfehle ich dir auf jeden Fall Wasser. In großen Teilen Österreichs, Deutschlands und der Schweiz kann man Wasser direkt aus der Leitung trinken. Hin und wieder ist Soda auch in Ordnung. Achte aber darauf, dass du nicht zu viel davon trinkst, da es deinen Magen aufbläht. Hier reagiert natürlich auch jeder unterschiedlich.

 

Für zwischendurch empfehle ich auch ungesüßten Tee. Am Besten Kräutertee!

 

Am Abend kannst du gerne auch mal ein Glas Bier trinken, vorzugsweise in alkoholfreier From.

 

Was trinken nach dem Sport?

Das hängt davon ab ob du trainierst um abzunehmen oder ob du nach den Sport deine Kraftreserven schnell wieder auffüllen willst. Bei Ersterem empfehle ich Wasser. Ist aber Fettverbrennung kein Thema für dich, empfehle ich dir isotonische Getränke. Diese füllen die Mitochondrien – also die Kraftzentralen – schnell wieder auf. So ist die Zeit bis deine Energiereserven auf 100% sind wesentlich kürzer.

Dieses Getränk solltest du UNBEDINGT vermeiden!
Aus meiner Sicht sind zuckerhaltige Getränke reines GIFT! Sie sind extrem schädlich für unsere Augen, unsere Organe und besonders für unsere Bauchspeicheldrüse, da diese bei Konsumierung von Zucker sofort Alarm schlägt und uns durch Insulin vor einer Überzuckerung schützt! Ein chronisch hoher Insulinspiegel kann zu vielen gesundheitlichen Problemen führen, wie z..b. Übergewicht, Herzkrankheiten und Krebs.

 

Süße Getränke schaffen auch eine gewisse Abhängigkeit, da sie neben Insulin auch Dopamin ausschütten. Das Problem dabei ist, dass der Dopaminspiegel nach einem steilen Hoch schnell wieder abstürzt und ein Gefühl von Trägheit und Müdigkeit auslöst. Gefangen in diesem Kreislauf, pendeln wir uns mit aufgedreht-müde-aufgedreht-müde durch den Tag. Das ist milde gesagt kein optimaler Lebensstil.

 

Zuckerhaltige Getränke sind heutzutage, aus meiner Sicht, einer der größten Menschheitskiller in der westlich orientierten Welt! Sie sind Hauptverursacher für Adipositas, Diabetes und auch Begünstiger von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs!

 

Als Gegenmittel wird gerne schulmedizinisch dagegengehalten mit Blutverdünner und Insulinspritzen. Ich bin froh darüber, dass die moderne Medizin es uns erlaubt diese Krankheiten im Zaum zu halten. Allerdings könnte man bei FAST allen, nicht ALLEN, aber bei FAST allen Menschen diese Krankheiten durch den Verzicht auf zuckerhaltige Getränke vermeiden. Dazu gehört auch die Einhaltung weiterer Ernährungskomponenten (Blog 2 „Ernährung“ ) sowie ein gesundes Maß an Bewegung (Blog 1 „Bewegung“).

 

Wie sieht’s aus mit Alkohol?

Alkohol in jeglicher Form sollte gemieden werden. Hin und wieder sind ein Gläschen Wein oder eine Flasche Bier natürlich völlig in Ordnung, allerdings spreche ich hier wirklich von der Zahl 1 pro Tag. Alles was darüber hinausgeht belastet eure Leber und eure Gehirnzellen!

 

Ich persönlich bin kein Weintrinker und wenn ich mal trinke, dann ein Bier zum Abendessen. Ganz selten trinke ich 2 Biere und mehr als das habe ich noch nie getrunken. Ich kann mit stolzen knapp 50 Jahren sagen, dass ich noch nie betrunken war. Obwohl ich erst mit 26 Jahren mein erstes Bier getrunken habe, hatte ich sehr viel Spaß in meinem Leben. Ich war meistens der Fahrer unter meinen Kumpels und war, trotzdem, dass ich keinen Alkohol getrunken habe, voll akzeptiert in meiner Clique. Ich wollte meine Freunde nie bekehren und lies sie so feiern wie sie es wollten. Im Gegenzug dafür konnte auch ich auf meine Weise Party machen.

 

Sind Fruchtsäfte grundsätzlich zu empfehlen?

Säfte empfehle ich dir eher in der Früh und am Abend und wie gesagt, nie als Zwischenmahlzeit. Hier solltest du unbedingt darauf achten, dass es sich nicht um Konzentrat handelt, sondern um 100 % Saft!

Falls du Fruchtsäure-empfindlich bist, dann sei dir bewusst welche Säfte du verträgst. Auch die Menge ist ausschlaggebend! In der Nacht atmest du bis zu 0,5L Köperflüssigkeit aus und diese sollte, um konzentriert durch den Tag zu gehen, auch sofort in der Früh wieder aufgefüllt werden. Trinke viel und ausreichend und vor allem Wasser und ungesüßten Kräutertee.

 

Ist Kaffee nun gut oder schlecht?

Kaffee spaltet alle Geister. Ich selbst trinke über den Tag verteilt meist so an die 3 doppelten Espresso. Wer aber empfindlich auf Koffein ist, sollte auf koffeinfreien Kaffee umsteigen und ihn Abends meiden, da er die Gefäße erweitert, den Herzschlag erhöht und dich pusht.

Auch hier solltest du die Menge beachten. Wieviel du Kaffee du trinkst wird unter anderem davon abhängen, ob du körperlich arbeitest, welche Jahreszeit es ist, ob du viel schwitzt und wie sehr du dich sportlich verausgabst.

 

Bleibt mir wieder für dich zusammenzufassen:

  1. Trinke viel Leitungswasser und Kräutertee.

  2. Vor und nach dem Sport iostonische Getränke. Außer du willst abnehmen, dann eher hier

    noch als Tip Getränke mit L-Carnitin

  3. Alkohol max. 1 Glas Wein/1 Falsche Bier pro Tag. Meide Spirituosen.

  4. Vermeide zuckerhaltige Getränke (auch zuckerersatzhaltige Getränke zu 100 %).

  5. Säfte zu Mahlzeiten und eher in den früheren Tagesstunden.

  6. Trinke in der Früh sofort nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser.

  7. Achte auf die entsprechende Menge pro Tag.

  8. Meide auch in den Essenspausen jegliche Form anderer Flüssigkeiten, ausser Wasser und Kräutertee.

Wenn dieser Artikel für dich von Wert war, dann höre mal in meinen Podcast hinein. Der neue Podcast mit Dr. YU: jede Woche eine neue spannende Folge zu den Themen Sport, Fitness, Ernährung, mentale Stärke, Franchise und Interviews mit Branchen Experten!

Bis bald! Dein Dr. YU.

Gib hier deine Überschrift ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.